-5465236513274050559_121.jpg

Grundgedanke

In den ersten Lebensjahren eignen sich Kinder ihre Fähigkeiten vor allem durch Nachahmung an. Sinnvolle Tätigkeiten spielen dabei eine wichtige Rolle, denn Kinder lernen durch das Beobachten und Nachmachen der Tätigkeit, ihre eigenen Fähigkeiten zu erweitern. Hier liegt viel Potenzial, das genutzt werden kann, und auf dem Bauernhof oder in der Natur durch seine natürlichen Gegebenheiten voll ausschöpfbar ist. Die Wertehaltung der pädagogischen Fachkraft ist dabei von großer Bedeutung. Unsere pädagogischen Fachkräfte leben eine durchweg positive Haltung gegenüber der Landwirtschaft und ihren Gegebenheiten sowie gegenüber der Natur. Eine kindzentrierte Haltung ist in unseren Einrichtungen die Grundlage in der alltäglichen Begegnung mit den Kindern. Wir wenden uns den Kindern individuell zu, begleiten und unterstützen die Kinder auf ihren individuellen Lernwegen und zeigen eine Haltung, wie wir sie uns selbst von anderen Menschen wünschen. Erziehung bedeutet für uns: respektvoller Umgang mit Lernprozessen und Schaffung einer kindgerechten, vorbereiteten und entspannten Umgebung. So kann sich das kindliche Lernen ungehindert entwickeln.